Rezension - Das Vermächtnis der Zauberer von Cinda Williams Chima

Hey ihr Lieben,

nach dem Umzug bin ich nun endlich wieder zum lesen gekommen und habe dieses Buch beendet.





Titel: Das Vermächtnis der Zauberer

Author: Cinda Williams Chima

Seitenanzahl: 512

Preis: 9,99€

Erscheinungsdatum: 16.03.2015

Verlag: Blanvalet




Klappentext:

Nie waren Realität und Magie so nah beieinander!
Die letzten drei Jahre waren für den 16-jährigen Seph McCauley alles andere als ein Kinderspiel, er wurde von einer Privatschule nach der anderen verwiesen. Dafür kann er jedoch nichts: Seph hat magische Fähigkeiten, die er leider nie richtig zu beherrschen gelernt hat. So stolpert er von einer Katastrophe in die nächste. Nachdem er auf einer Party aus Versehen einen Brand auslöst, wird Seph schließlich auf ein abgeschottetes Jungeninternat geschickt. Gregory Leicester, der Direktor der Schule, will ihn höchstpersönlich in Magie unterrichten. Doch schon bald ahnt Seph, dass dieser nichts Gutes im Schilde führt …


Inhalt:

In diesem Buch geht es um Seph. Seine Eltern kennt er nicht, er ist bei einer Adoptivmutter groß geworden. Als diese dann auch verstarb, wurde er von seinem Vormund von Schule zu Schule geschickt.

Als er bei einer Party ein Feuer ungewollt entfacht, wird er auf eine besondere Schule geschickt.  The Haven, sie ist wie ein Internat für schwer erziehbare Jugendliche.

Doch eine Besonderheit gibt es noch, in dieser Schule wird Zauberei unterrichtet, das was Seph nie richtig gelehrt wurde. Dazu müsste er sich mit dem Direktor Gregory Leicester verbinden, das aber ist ihm zuwider. Er geht die Bindung nicht ein. Doch das wird er noch bereuen, denn jetzt beginnt ein Spießrutenlauf für Seph.

Er wird bedrängt von den anderen Schülern die sich Alumni nennen, wird Nachts von schlimmen Albträumen geplagt. Er ist ausgelaugt und am Ende, doch er lernt jemanden kennen der ihm hilft das alles besser zu verkraften.

Dieser Jemand lehrt ihn schon Kleinigkeiten in der Zauberei. Damit er den Alumni besser aus dem Weg gehen kann. Seph versucht irgendwie Kontakt zur Außenwelt herzustellen, doch es ist unmöglich, es gibt kein Internet und all seine Briefe werden abgefangen.

Wird Seph es jemals aus The Haven raus schaffen?

Mein Fazit:

Wie schon beim ersten Band, war auch der zweite Band wieder sehr spannend. Ich muss sagen das mir manchmal so ein wenig die Vorstellungskraft fehlte.

Es gab kaum Seiten auf denen man sich gelangweilt hat. Doch es gab auch sehr verwirrende Dinge, wo ich durcheinander kam, aber auch vorhersehbare Situationen.

Im ganzen ist es ein gelungener zweiter Band, ich bin gespannt wie es weiter gehen wird :D

Lasst es euch gut gehen!!
Eure Anne💋

Kommentare

Beliebte Posts