Rezension - Rockstars küsst man nicht von Kylie Scott

Hallo ihr Lieben,

ich bin so lange  nicht zum Lesen gekommen und habe endlich geschafft den 4. Band zu beenden.



Titel: Rockstars küsst man nicht

Autor: Kylie Scott

Seitenanzahl: 352

Preis: 9,99€

Erscheinungsdatum: 07.04.2016

Verlag: Egmont LYX



Klappentext:

Schwanger! Und das ausgerechnet von Ben Nicholson, dem Bassisten der erfolgreichsten Rockband der Welt! Lizzy Rollins kann es nicht fassen. Schon lange hegt sie tiefe Gefühle für den attraktiven Rockstar, aber sie weiß, dass Ben keine feste Beziehung sucht. Ihre gemeinsame Nacht in Las Vegas war für ihn nur ein One-Night-Stand, nichts weiter. Nur gibt es da nun eine neue, viel tiefere Verbindung zwischen ihnen. Doch ist diese stark genug, Bens Mauern zu durchbrechen?


Inhalt:



Der Klappentext gibt den Inhalt schon sehr gut wieder. Ben war in den anderen Büchern ja schon eher der ruhige Part und eher unauffällig.

Im ersten Band hatte ich einen eher schlechten Eindruck von ihm aber der hat sich mit jedem Buch gelegt. Lizzy ist eine kleine quirlige Dame die mitten im Psychologiestudium ist.

Doch sie ist Schwanger und das ausgerechnet von Ben dem einzigem Stage Dive Mitglied der noch nicht unter der Haube ist. Sie hatten ein One Night Stand vor einer Weile in Las Vegas. Das sie Schwanger von ihm ist, damit hat sie allerdings nicht gerechnet.

Der Umstand wie Ben davon erfährt ist nicht unbedingt der Beste, aber immerhin hat er es so wenigstens davon erfahren. Er steht zu dem was passiert ist und möchte Lizzy unterstützen so gut es geht.

Ben ist ziemlich verschlossen. Aber irgendwie lässt er doch Gefühle für Lizzy durchblitzen, irgendwie möchte er sie nicht so richtig offensichtlich zeigen. Lizzy weiss wie sie Ben's Aufmerksamkeit bekommen kann. Irgendwie scheint sie die einzige zu sein die Ihn am besten einschätzen kann.

Sie lernt eine ganz neue Welt kennen und bekommt Einblicke in die Welt der Prominenten. Sie lernt neue Leute kennen und gewinnt neue Freunde für sich. Sie bleibt sich selbst treu trotz der neuen Umstände.


Mein Fazit:



Es war ein sehr unterhaltsames Buch und auch sehr fließend zu lesen. Ich mag Lizzy sehr gern. Sie bleibt authentisch und sich selbst treu. 

Sie lässt sich zwar unterstützen, nutzt allerdings die Gutmütigkeit von Ben nicht aus und das finde ich einfach total toll von ihr.

Ben find ich manchmal etwas komisch. Er reagiert manchmal etwas komisch. Fängt sich aber wieder, ich mag es ja nicht sonderlich, wenn es so ein hin und her gibt mit den Gefühlen. Doch der liebe Ben hat sich schnell wieder eingekriegt.

Es ist wieder ein Roman der nicht so übertrieben erotisch ist, aber doch ganz nette Szenen beinhaltet.
Das wars von mir heute.


Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne

Kommentare

Beliebte Posts