Rezension - Clockwork Angel #1 von Cassandra Clare

Hey ihr Lieben,

heute gibt es eine Rezi zu Clockwork Angel ich habe mich endlich an die Trilogie ran gewagt ^^
Und ich bin so froh darüber !!  Dazu muss ich sagen, das diese Trilogie die Vorgeschichte zu der Chroniken der Unterwelt-Reihe ist. Nun erst ein mal die wichtigen Daten :)


Titel: Clockwork Angel Chronicken der Schattenjäger

Autor: Cassandra Clare

Seitenanzahl: 573

Preis: 18,99€

Erscheinungsdatum: Februar 2011

Verlag: Arena


Klappentext:

London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde.

Inhalt: 

Es geht um Tessa, sie wird von ihrem Bruder per Post nach London eingeladen mit dem Vorschlag bei ihr zu wohnen, da deren Tante Harriet verstorben ist.

Als Tessa in London ankommt wird sie von zwei eigenartigen Frauen abgeholt die einen Brief für sie von ihrem Bruder haben.
Tesse liest den Brief erkennt die Schrift ihres Bruder und steigt mit einem mulmigem Gefühl in die Kutsche ein.

Tessa spürt schnell das sie ihren Bruder nicht so schnell sehen wird, denn sie wird in einem Zimmer eingesperrt und wird nur zu ihren Übungsstunden aus ihrem Zimmer geholt.
Verweigern nutzte ihr nichts, wenn sie nicht wollte, wurde sie mit Gewalt aus dem Zimmer gezerrt.

Sie erfährt das sie eine besondere Gabe hat. Auf ein Mal steht sie mitten im Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und Schattenjägern.
Sie findet verbündete und zwar bei den Schattenjägern, so ganz sicher ist sie sich nicht ob sie ihnen zu 100% trauen kann, denn eigentlich sind Schattenjäger ihre Feinde, doch sie versucht ihr Glück.

Sie lernt die Schattenjäger des Institutes kennen, besonders zu James hat Tessa ein gutes Verhältnis, doch auch er hat ein dunkles Geheimnis.
Will ist mal gut drauf und mal schlecht, so richtig kann sie ihn nicht einschätzen. Er ist ein sehr schlaues Kerlchen doch auch oft dickköpfig, stur und ungehobelt.

Mein Fazit:

Ich fand ja Die Chroniken der Unterwelt schon so unfassbar toll. Und ich bin soooooo froh das ich mich endlich an Die Chroniken der Schattenjäger ran gewagt habe. Denn irgendwie war ich abgeschreckt, weil alle drei Bücher solch dicke Batzen sind. Aber ich muss ehrlich sagen, die lesen sich so ratz fetz weg, also zumindest der Erste Band ^^

Ich konnte mir die Szenerien sehr gut vorstellen und habe mich sogar etwas gegruselt an manchen stellen.

Die Protagonistin Tessa finde ich echt super. Am Anfang war sie etwas blauäugig, aber sie wurde im Laufe der Zeit immer Selbstbewusster und hat sich super weiter entwickelt.

Zu Will muss ich sagen ein typischer Herondale! P.S.: Lest Chroniken der Unterwelt dann wisst ihr Bescheid was ich meine ;)

James ist ein so toller Junge, ich kann ihn sehr gut leiden und bin gespannt wie es mit ihm im 2. Band weiter geht.

Jessamine wäre jetzt nicht unbedingt meine Freundin, da sie so Oberflächlich ist, aber ich glaube auch dahinter steckt ein weicher Kern.

Charlotte und Henry können einfach unterschiedlicher nicht sein, doch ihr wisst ja Gegensätze ziehen sich an ;)

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Ich freue mich sehr, wenn ich euch angefixt habe es zu lesen ^^

Lasst es euch gut gehen!
Eure Anne


Kommentare

Beliebte Posts