Rezension - Thoughtless erstmals verführt von S.C. Stephens

Hallo ihr Lieben,

und zwar habe ich jetzt am Wochenende >Thoughtless< erstmals verführt den ersten Band  der Thoughtless Trilogie gelesen und wollte euch Zeitnah eine Rezi darüber schreiben.




Titel: Thoughtless erstmals verführt

Autor: S.C. Stephens

Seitenanzahl: 640

Preis: 9,99€

Erscheinungsdatum:16.02.2015

Verlag: Goldmann




Klappentext: 

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Inhalt: 

In dem Buch geht es um Kiera. Sie ist wie oben im Klappentext schon beschrieben mit ihrem Freund Denny nach Seattle gezogen, wegen eines Jobangebotes von Denny.

Denny ist so glücklich eine günstige Bleibe bei seinem Kindergartenfreund bekommen zu haben und sehr zufrieden mit seinem Job.
Sein Freund Kellan macht Kiera einen Job im Pete´s klar als Kellnerin, somit hat auch sie keine großen Bemühungen etwas zu finden.

Kiera ist eine eher schüchternes Mädchen, was immer mit allem sicher gehen möchte. Und ein geregeltes Leben führt. Sie kommt aus einer gut behüteten Familie.

Denny stürzt sich in die Arbeit und ist kaum zu Hause. Kiera kann es verstehen denn es ist eine reisen Chance für ihn. Doch dann nahm er ohne zu zögern ein Projekt außerhalb Seattles an, was zwei Monate ging, ohne es mit Kiera abzusprechen.

Kiera ist erst geschockt sagt dann aber das es ok ist und sie sich ja jeden Tag telefonieren könnten. 
Sie vermisst ihn unheimlich, sie telefonierten jeden Tag, dann jeden zweiten und auf ein mal nur noch 1x die Woche. Sie ist unheimlich traurig darüber, das sich Denny nicht die Zeit für sie nimmt. 

Ihr Mitbewohner Kellan sieht das es Kiera nicht gut geht und versucht sie abzulenken in dem er sie mit zu Veranstaltungen und Unternehmungen der Band mitnimmt.
Kiera vergisst langsam das Trübsal blasen und lässt sich fallen. Sie versteht sich super mit Kellan und sie kommen sich näher wie es sich eigentlich in einer Freundschaft gehört.

Einer Tages ruft Denny an und muss ihr was sagen. Sie geht von schlimmsten aus, doch er hat nur die Nachricht das er ein Jobangebot bekommen hat. Er soll zwei Jahre bei einem neuen Aufbau eines Firmenstandortes helfen und zwar dort wo er ist. Er nahm mal wieder an ohne es mit Kiera abzustimmen.

Kiera kann es einfach nicht glauben sie trennt sich von Denny in ihrer Übermut und lässt sich voll laufen. Zu ihrem Pech kommt Kellan nach Hause und trinkt mit ihr und ermutigt sie weiter zu machen. Sie wird diesen Abend niemals vergessen und bereut ihn mit jeder Faser ihres Körpers, denn am nächsten Abend tauchte Denny auf, er gab alles für sie auf. Er kündigte seinen Job ihr zu liebe.

Er fand einen anderen Job der ihn allerdings unglücklich machte, da man ihn nicht mit in große Projekte mit einbezog, da er ja nur ein Praktikant war, also war er ein Laufbursche, nicht das was er wollte. Kiera schlechtes Gewissen wuchs ins unermessliche.

Es passieren noch viele anders Sachen  zwischen Kiera und Kellan die unheimlich waghalsig sind, doch das müsst ihr selbst lesen herausfinden meine Lieben !! :)

Mein Fazit:


Ich habe mir so viel von diesem Buch erhofft. Ich bin auch so ein Cover-Opfer, wenn ich ein schönes Cover eines Buches sehe muss ich es mitnehmen.

Zu den Charakteren, also am Anfang war mir Kiera total sympathisch, denn diese Schüchternheit und  das Gefühl des Unwohlseins wenn sie im Mittelpunkt stand erinnerte mich etwas an mich selbst.
Doch als Denny weg fuhr und sie mehr Zeit mit Kellan verbrachte habe ich so einige Entscheidungen die sie traf absolut nicht nachvollziehen können. Weil es nicht in eine "Freundschaft" gehört.
Da fing ich an immer mehr Sympathie für sie ab zu verlieren. 

Kellan ist ein netter Junge. Nicht so arrogant wie man es von einem Leadsänger einer Band erwartet hätte. Sehr mitfühlend und an sich ein guter Freund.

Denny ist ganz ok. Sehr geradlinig weiß was er will, doch setzt im ersten Moment immer alles auf die Karriere ohne vorher an Kiera zu denken. Sowas finde ich immer sehr schade, denn zu einer Beziehung gehört eben das man sich abspricht, bevor Entscheidungen getroffen werden.

Zu Buch allgemein, muss ich sagen die Story an mich stört mich, da es um untreue geht. Und mir dieses hin und her von Kiera echt auf den Senkel geht zumindest zum Schluss, aber ihr kennt es ja man liest weiter, weil man wissen möchte wie es denn nun endet.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen :)


Lasst es euch gut gehen!!
Eure Anne

Kommentare

Beliebte Posts