Rezension - Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter

Hallo ihr Lieben,


heute mal wieder eine Rezension von mir.Ich habe mit der Shadow Falls - Reihe angefangen und bin bis jetzt begeistert.
Heute geht es um den ersten Band Geboren um Mitternacht. Das Buch hat 492 Seiten ud vom Fischerverlag und ist nicht eine Minute langweilig.

Geboren um Mitternacht - C.C. Hunter


Inhalt:

Es geht um Kylie, ihre Eltern haben sich frisch getrennt und noch dazu hat sie einen Stalker, einen Soldat der sie Schritt für Schritt verfolgt und sie beobachtet. Als wenn das nicht schon reicht hat sie jede Nacht schreckliche Träume und wacht schreiend auf, doch sie kann keine Zusammenhänge in den Träumen erkennen.

Noch dazu hat ihr Freund mit ihr Schluss gemacht. 
Alles in einem ist es zu viel für sie.

Ihre Mutter schickt sie unvorhergesehen in ein Camp.
Als sie in den Bus steigt glaubt sie nur von "Freaks" umgeben zu sein. Was es mit den "Freaks" auf sich hat und warum alle immer so mit den Augenbrauen zucken müsst ihr selbst rausfinden. ;)


Es kommen viele Erinnerungen hoch als sie ein bekanntes Gesicht wieder erkennt.


Fazit:

Ich fand es echt spannend zu sehen wie sich Kylie weiterentwickelt. Wie sie ihre Fähigkeiten bzw. Gaben  nach und nach entdeckt.
Es ist echt nie langweilig, und der Fantasie freien lauf gelassen.
Wie schon angekündigt erinnert der Lauf der Geschichte bis jetzt an die von House of Night aber trotzdem ist es anders. Und bis jetzt würde ich sagen sogar ein Tick besser wie House of Night.
Es ist auf jeden Fall gut zu lesen. Ich kann es auf jeden fall weiter empfehlen.


Lasst es euch gut gehen!

Eure Anne

Kommentare

Beliebte Posts